Über den Autor: Markus Leopold

Geboren am 17/6/72, verheiratet, 2 Kinder, Lehre als Modelltischler, Ausbildungen als CAD-Konstrukteur und CAM-Programmierer. Bis 1998 als hauptverantwortlicher Projektleiter für Kundenanfragen, Kalkulationen und Angebote sowie für Prototypenbau zuständig. 1998 Firmengründung von INDAT (innovative Datenverarbeitung) im Bereich Konstruktion. Ab 2003 gemeinsamer Firmenaufbau mit Gerhard Eberl. Ausbildungen: EUCLID3, EUCLID-IS, ProEngineer, CATIA V5. 2013 MBA, 2015 Magister, 2016 Doktoratsstudium abgeschlossen.

 


Neueste Artikel von Markus Leopold

30.09.

Testphase mit dem IRB-4600

Wie der Titel bereits verrät, soll hier Kunst über einen große Distance hinweg entstehen. Ausgedacht wurde das Konzept von unseren Visualisierungspartnern STRUKT. Der Künstler Alex Kiessling zeichnet im Museumsquartier, die Bewegungen werden im Raum analysiert, die Koordinaten an einen Roboterarm (ABB IRB 4600) übermittelt.

 

20.09.

CAD: Hinterachsschwinge Mercedes Rendering

Im Arbeitsalltag von meinen INDAT-Kollegen und mir ist CAD einfach nicht mehr wegzudenken. Es ist ein integraler Bestandteil im Rapid Product Development oder Rapid Product, wie wir es bezeichnen. CAD hat im Entwicklungsprozess von Produkten und Industriekonstruktionen mehrere Vorteile

 

6.09.

Reverse Engineering eines Rettungsnotlichtes

Reverse Engineering – also das rekonstruieren von Bauelementen – erfordert viel Erfahrung und technisches Know-How. Im Praxisbeispiel des Getränkeherstellers Radlberger war dort bereits von Reverse Engineering die Rede. Im aktuellen Beitrag soll nun näher auf diese Fertigkeit eingegangen werden.

 

23.08.

Rapid Product - Radlberger Einlaufstern

Rapid Product – dieses Wort bezieht sich nicht nur auf die Fertigung selbst. Viel mehr ist es ein innovatives Konzept bei der Produktentstehung, welches zu Gunsten der Kunden angewandt wird. Zusammengesetzt wird es aus den Worten „Rapid“ für „schnell“ und dem selbsterklärenden Wort „Product“.

 

12.07.

Mercedes Schwinge Frames

In der Entwicklung von Produkten findet derzeit eine Änderung in den Anforderungen statt. Produkte müssen in hoher Qualität, günstig und in kurzer Zeit entwickelt werden. Klassische Verfahren zur Herstellung von Prototypen alleine sind schon lange nicht mehr geeignet.

 

13.06.

INDAT

Welches Wort beschreibt INDAT am besten? Diese Frage stellte mir vor kurzem ein Journalist bei einem Interview. Ich muss zugeben, dass mir die Antwort auf diese Frage nicht leicht gefallen ist. Ich habe über mich selber lachen müssen, wie schwer es mir eigentlich gefallen ist, INDAT mit einem Wort zu beschreiben.