INDAT – ein Unternehmen mit Handschlagqualität

INDAT Entwicklung, Konstruktion, Produktion

Welches Wort beschreibt INDAT am besten?

Diese Frage stellte mir vor kurzem ein Journalist bei einem Interview. Ich muss zugeben, dass mir die Antwort auf diese Frage nicht leicht gefallen ist. Ich habe über mich selber lachen müssen, wie schwer es mir eigentlich gefallen ist, all das, was INDAT ausmacht, mit einem Wort zu beschreiben – wofür es steht, welche Ziele es verfolgt und welche Werte es vertritt. Eigentlich sollte mir die Unternehmensphilosophie nach mittlerweile 10 Jahren bereits in Fleisch und Blut übergegangen sein, denn so lange arbeitet INDAT bereits partnerschaftlich mit seinen Kunden, kooperierenden Unternehmen und Mitarbeitern. Und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Das ist es, das eine Wort, das die Einstellung und Mentalität von INDAT auf den Punkt bringt – Partnerschaft.

INDAT
INDAT

 

Was macht eine Partnerschaft aus?

Laut Wiki ist Partnerschaft die Selbstverpflichtung, die zwei Menschen, die sich auf Augenhöhe begegnen, in einer auf dauerhaften Bestand angelegten Beziehung eingehen. Wahre Worte – jedenfalls für INDAT. Daher behandeln wir unsere Kunden als Partner, mit denen wir gemeinsam die beste Lösung finden wollen. Ich weiß, das behaupten viele Unternehmen von sich, aber uns ist Partnerschaft aus einem ganz bestimmten Grund wichtig – sie ist menschlich. Menschlichkeit ist die Voraussetzung für eine zwischenmenschliche Beziehung und eine gute Beziehung setzt Vertrauen, Verständnis und Verlässlichkeit voraus. Und INDAT arbeitet täglich hart daran, diesen drei V’s gerecht zu werden.

Was stellt eine Beziehung auf die Probe? Ich denke, dass ein Grund für das Scheitern vieler Partnerschaften Verständnislosigkeit, geringe Flexibilität und Unzuverlässigkeit ist. Zumindest habe ich diese Erfahrung im beruflichen Bereich machen müssen. Als ich mich 1998 selbstständig gemacht habe, arbeitete ich rein als 3D-Konstrukteur an Projekten für Industrieunternehmen. Bei Projekten, an denen viele Unternehmen mitarbeiteten, kam es meist zu zeitlichen Verzögerungen, „holprigen“ Auftragsabwicklungen und anderen Probleme, die aufgrund geringer Flexibilität auftraten. Sehr zum Ärger des Kunden! Also dachte ich mir damals: Warum nicht die gesamte Produktentwicklung anbieten?

I have a dream!

Das waren die legendären und vor allem zukunftsweisenden Worte von Martin Luther King, und sie sprachen mir aus dem Herzen. Ich träumte damals von einem Unternehmen, das für individuelle Betreuung, Eingehen auf den Kunden und dessen individuelle Wünsche, rasche Erreichbarkeit, Flexibilität und Verlässlichkeit steht – einfach ein Unternehmen mit „Handschlagqualität“. Die Ironie des Schicksals wollte es, dass gerade einer meiner Konkurrenten der Mensch sein sollte, der diesen Traum mit mir teilte – Gerhard Eberl. 2003 begann unsere gemeinsame Reise – die Geburtsstunde von INDAT.

In einer Partnerschaft wünscht man sich einen Menschen, mit dem man durch Dick und Dünn gehen kann. Dieser Mensch muss loyal sein, Verständnis zeigen und für einen da sein; vor allem dann, wenn man ihn am meisten braucht. Dieser verlässliche Partner ist die INDAT GmbH für alle Unternehmen, mit denen sie zusammenarbeitet – und natürlich auch für ihre Mitarbeiter. Das bedeutet nicht nur ein Eingehen auf ihre individuellen Bedürfnisse bei Themen wie Aus- und Fortbildung, sondern auch ein ehrliches Verständnis zeigen für persönliche Krisen. Gerade in schwierigen Zeiten lassen wir unsere Partner nicht einfach „hängen“ und stehen an ihrer Seite. Viele Mitarbeiter sind so im Laufe der Zeit zu persönlichen Freunden geworden. Diese Einstellung trägt Früchte: Nicht nur, dass der Großteil der Lehrlinge nach Abschluss der Berufsausbildung im Betrieb bleibt – INDAT ist insgesamt ein Unternehmen mit äußerst geringer Fluktuation.

Keine Partnerschaft ohne Verbundenheit

Ein weiteres Wort, das für mich Partnerschaft beschreibt ist Verbundenheit. Ich fühle mich meiner Familie, meinen Freunden, meinem Geschäftspartner, meinen Mitarbeitern, meinen Kunden und meinen Kooperationspartnern verbunden. Ich fühle mich aber auch meiner Heimat verbunden, und das ist nun einmal Rohrbach. Grundsätzlich hätte es für die Errichtung der neuen Betriebsstätte von INDAT auch günstigere örtliche Gegebenheiten gegeben wie Autobahn-Nähe, das Einzugsgebiet einer größeren Stadt oder auch preislich bessere Angebote. Ausschlaggebend für den Standort Rohrbach war für Gerhard Eberl und mich aber nur eines: Das Umfeld stimmt einfach – wir fühlen uns hier wohl – Aus, Punkt, Basta!

Diese Verbundenheit mit Rohrbach beweisen wir auch. Ein Großteil unserer Mitarbeiter kommt aus dieser Gegend, INDAT ist Hauptsponsor des Fußballclubs USC INDAT Rohrbach, wir unterstützen zahlreiche örtliche Vereine und engagieren uns im sozialen Bereich bei diversen Projekten.

Abschlusswort

Wenn ich das nächste Mal gefragt werde, was das Unternehmen INDAT ausmacht, dann ist die Antwort klar – Partnerschaft und Verbundenheit! Wir sehen Kunden, Kooperationspartner und Mitarbeiter als Menschen, mit denen wir eine Beziehung eingehen. Und diese Beziehungen werden wir hegen und pflegen!

TEILEN
Nächster ArtikelModelle oder echte Prototypen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here