History

2017 INDAT zertifiziert nach 9001:2015 die Prozesse:
Entwicklung, Konstruktion
Modellbau, Formenbau, Werkzeugbau
Sondermaschinenbau
2016 INDAT bildet jetzt auch neben Modellbauer, Zerspanungstechniker, technische Zeichner jetzt auch Mechatroniker aus.
2015 INDAT investiert in ein innovatives 5achs-Hochgeschwindigkeitsbearbeitungszentrum mit 3m x 2,5m x 1m Verfahrweg.
2014 INDAT kauft das 3000m2 große Nachbargrundstück. 
INDAT
zertifiziert auch die Entwicklung nach EN ISO 9001:2008.
2012 INDAT zieht in die neu gebaute Produktionsstätte um.
Gesamt 1.000 m2 Produktions und Administrationsfläche.
2011 INDAT investiert in Hochleistungsbearbeitungsmaschinen.
2010 INDAT kann einen langfristigen Produktionsauftrag an Land ziehen.
2009 INDAT kauft Österreichs größte PUR-Hochdruckreaktionsmaschine.
Neues Geschäftsfeld: PU-Schäumen.
2008 INDAT zertifiziert nach EN ISO 9001 in den Geschäftsbereichen: Konstruktion, Modellbau, Formenbau, Werkzeugbau und Sondermaschinenbau.
2007 INDAT installiert die dritte CNC-Fräsmaschine.
2006 INDAT erweitert seine Produktionsfläche auf 450 Quadratmeter.
2005 INDAT bildet seine ersten Lehrlinge aus.
INDAT wird zertifiziert TÜV Austria. Managementsystem nach EN ISO 9001: 2000.
INDAT von der OEG zur GmbH. INDAT Modellbau Werkzeugbau Formenbau GmbH.
2004 Die OEG installiert die zweite CNC-Fräsmaschine.
Die OEG kauft ihre erste CNC-Fräsmaschine. die Produktion beginnt auf 200 Quadratmetern.
2003 Gründung der INDAT Eberl & Leopold OEG. 3 Mitarbeiter, Bürofläche 50 Quadratmetern. Auch CNC-Schulungen werden angeboten.
1998 Gründung der INDAT als Einzelfirma durch Markus Leopold. Geschäftsfeld: Konstruktions- und CNC-Programmierdienstleistungen.