Carnuntum

Carnuntum Modell

Carnuntum zählte zu Beginn des 2 Jahrhunderts nach Christus zu einem der wichtigsten Sammelpunkte für die Expansion des römischen Reiches Richtung Norden.

Ihren rasanten Aufstieg verdankte die Stadt unter anderem ihrer günstigen Lage am Kreuzungspunkt zweier transkontinentaler Handelsrouten sowie an den beiden Militärlagern, in denen zeitweise bis zu 6500 Mann stationiert waren. Die Stadt stand während der römischen Herrschaft über Pannonien wiederholt im Mittelpunkt bedeutender historischer Ereignisse und hatte bis zu 50.000 Einwohner.

Im Auftrag der Niederösterreichischen Landesregierung wurde mit Partner Projekt::Modell eine Idealrekonstruktion von Carnuntum um ca. 210 n. Chr. im Maßstab M=1:300  mit einer Grundfläche von rund 170m2 geschaffen!

Bauzeit: ca. 3.000 Mannstunden/hiervon ca. 600 Stunden für Modellplanung, Konzepterstellung, Modellentwicklung,

CAD-Datenaufbereitung und Fräsarbeiten erfolgte durch INDAT.

Holzrahmenkonstruktion: 38-teilig,

Gewicht: ca. 1.500 kg

Modellfläche: gesamt ca. 170 m2,

Modellgewicht: gesamt ca. 3.720 kg.

40.500 Liter Styropor wurden in 480 Frässtunden zerspant.

Credits:

INDAT

Harald Leuchtenmüller, www.modellbauprofi.info

Von Wolfgang Sauber – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22672715

Von Wolfgang Sauber – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22672519