Lightrails

Licht und Farbe definieren einen Raum.

In diesem Fall den projectspace der Kunsthalle Wien.

Die beiden Architekten Clemens Russ und Szabolcs Petöfi bekamen im Rahmen des Wiener Soundframe Festivals 2010 den Auftrag mit architektonischem Design den Raum neu zu interpretieren. Absicht der beiden Designer war es, den Raum so mit einer Geste erfahrbar und interaktiv zu gestalten. Dies galt es durch die Konstruktion und richtige Materialauswahl zu unterstützen.

Die Besucher selbst waren Teil der Installation, da sie die Lichtstrahlen über die lackierten Panele schicken und Töne generieren konnten, welche die Skulptur in ihrer Erscheinung beeinflussten.
Das Geheimnis des Lackes mit der besonders hohen bzw. echten Lichtwiedergabe wird natürlich nicht verraten. Es waren also keine selbstleuchtenden Elemente. Damit wird klar, dass hier sehr präzise mit Projektoren und Bildern gearbeitet wurde.

Credits and thx to:

STRUKT Design Studio GmbH
UNHEILBAR Architektur

Share Button