Entwicklung

Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam das Produkt. Mit Handschlagsqualität. Je nach Geschäftsfeld umfasst dies unterschiedliche Fertigungstechniken und Arbeitsschritte. Diese Arbeitsschritte liefern Ergebnisse, die in einer Feedbackschleife mit unseren Kunden abgestimmt werden. Ein gemeinsamer Entwicklungsprozess, bis wir die beste Lösung für Ihr Produkt gefunden haben. Von der Idee zum Serienteil.

2 Beispiele für Entwicklungsprozesse:

INDAT ist bekannt für „nicht öffentliche“ Produktion.

Den Prototypen entwickeln wir aus Ihren Vorgaben als Sichtprototyp oder als Funktionsprototyp. Wir produzieren auf Wunsch auch disloziert. Sollten die Marktanforderungen noch nicht genau definiert sein, helfen wir mit Kreativtechniken. Bei dieser systemisch gesteuerten Entwicklung Ihrer Vision lösen wir viele Fragestellungen.

Zu Recht dürfen Sie dabei Verschwiegenheit über zukünftige Produkte von uns verlangen.

Sie brauchen eine Fertigungsmaschine, die es nicht zu kaufen gibt?

Ihre Produktionsprozesse erfordern eine Ressourcen schonende und nachhaltige Anwendung? Ihr Personal soll durch einen Automaten nicht nur entlastet sondern unterstützt
werden?

Bei einer Sondermaschine ist der Entwicklungsprozess erst nach den ersten Serien bzw. Arbeitsstunden beim Kunden und seinem dankbaren Handschlag abgeschlossen. Für die Entwicklung einer Sondermaschine gibt es meistens eine genaue Vorstellung des Kunden. Oft ist ist es aber der Konstrukteur, der bei der Bedarfsanalyse den Arbeitsumfang der Maschine genau definiert und so Ihrer Entwicklung noch größeres Effizienzpotential gibt.

Das Ziel so einer Entwicklung lässt sich oft einfach definieren: Bessere Qualität der Produkte bei weniger Zeit/Kosten.