Saatgutverarbeitung

Saatgutverarbeitung

An die Umwelt denkt nicht nur INDAT sondern auch unser Kunde AIT.
Um die schädlichen Einflüsse diverser Pflanzenschutzmittel zu vermindern entwickelte AIT das Konzept der Seedjection:

• Sortieren und Fixieren der Samen
• Aufschneiden der Samen
• Injektion der Bakteriensuspension
• Verschluss des Schnitts

In Zusammenarbeit mit unserem Partner wurde ein Prototyp entwickelt, mit dem bis zu 40 Körner pro Sekunde bearbeitet werden können. Mittels Drehscheibe werden die Körner aufgeschnitten und die Bakterien über Düsen injiziert. Durch das stabile Einbringen der Bakterien können wir in Zeiten des Klimawandels die Pflanzen unterstützen und somit die Umwelt entlasten.
- Zoom
{qp_statement_image_alt_text_3} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_4} Zoom
{qp_statement_image_alt_text_5} Zoom
Sondermaschinenbau

Biegezentren

mehr erfahren
Sondermaschinenbau

Biege- Stanzautomaten von INDAT

Biegezellen für unsere Partner zu entwickeln ist für uns das Größte. Gründe dafür gibt es viele: ...
mehr erfahren
Sondermaschinenbau

Wie kommt ein Glashersteller aus Aachen bei Düsseldorf zu INDAT?

In Deutschland gibt es ebenfalls eine Firma "INDAT", die sogar ähnliche Sachen macht wie wir. Di...
mehr erfahren